Spezial

Weiße Rose - Widerstand im 3.Reich

In München fand die schlimmste Zeit der deutschen Vergangenheit ihren Nährboden. Das Zentrum der politischen Macht in der "Hauptstadt der Bewegung" lag am Königsplatz. Bei dieser geführten Radtour besuchen wir Orte, die für Mitglieder der Weißen Rose von großer Bedeutung waren.
Dauer 4 Stunden
Startzeit ca. 9.00 Uhr
Startpunkt Nähe Alter Botanischer Garten
Typ geführte Radtour über Maxvorstadt, Schwabing nach Giesing
Länge ca. 18 km
Anstieg einmal stärkerer Anstieg Nähe Candidberg
Gruppenpreis 160 € Tourpauschale (bei 1 bis 4 Teilnehmern)
26 € pro jede weitere Person

Preise für größere Gruppen ab 10 Personen auf Anfrage
Radmiete auf Anfrage
Hinweis Die Gebäude haben eingeschränkten Zugang. Die Tour empfiehlt sich daher werktags morgens durchzuführen.

Spezialpreis für Schulklassen auf Anfrage!
 
Termine zu allen Touren für diejenigen, die sich einer Gruppe anschließen wollen, finden Sie hier unter
Termine Fahrradtouren für Einzelpersonen

Ist es legitim, einen Tyrannen zu stürzen? Diese Frage stellten sich Hans Scholl und Alexander Schmorell. Wir besuchen den Ort, wo sie Antworten suchten.

Den großzügig angelegten Königsplatz mit seinen naheliegenden Nazibauten werden wir sehen. Im Führerbau - der heutigen Musikhochschule - saßen sich Chamberlain, Daladier und Hitler gegenüber. Es sollte als Appeasement-Politik in die Geschichte eingehen. Durch das Münchner Abkommen fiel die Tschechei in diplomatischer Übereinkunft an das 3.Reich.

Hans Scholl nahm sein Medizin-Studium an der Ludwigs-Maximilians-Universität in München kurz vor Ausbruch des 2.Weltkriegs auf und lebte in Schwabing. Sophie Scholl feierte in seiner Wohnung am Tag ihrer Ankunft ihren 21.Geburtstag. Im Herzen Schwabings fertigten die Mitglieder der Weißen Rose die Flugblätter, die sie in ganz Deutschland verteilten.

Wir werden die letzten Stationen ihres Lebens besuchen und enden in der Nähe der Grabstätte der ersten Opfer aus dem Widerstandskreis der Weißen Rose: Sophie Scholl, Christoph Probst und Hans Scholl.



Erfahrungsberichte

4.9 von 5 basierend auf 96 Kundenbewertungen .
S. Terstappen Homepage vom 28.10.2020
Wir haben die Flüssetour gewählt und diese sehr genossen. Davon abgesehen, dass eine geführte Radtour total corona-tauglich ist, war die Strecke traumhaft schön und interessant. Manfred Platz hat uns spannende und kuriose Geschichten zu Orten und Plätzen erzählt und uns auch sonst mit interessantem Wissen versorgt - ohne uns zu überfrachten. Im Vordergrund stand das Radeln (auf guten Rädern) - weil wir es so wollten. Denn mein Mann und ich waren die einzigen Teilnehmenden, was den Ausflug zwar deutlich teurer gemacht, aber dem Ganzen auch eine besondere und exklusive Qualität verliehen hat. Sehr empfehlenswert!!!
M. Kramer Homepage vom 01.09.2020
Super organisierte Radtour in den Norden Münchens. Manfred ist bestens organisiert, kennt stille Wege und spannende Sehenswürdigkeiten und kann zu allem eine Geschichte erzählen. Die Tour kann unterwegs individuell angepasst werden, die von uns ausgeliehenen Räder waren super zu treten. Eine runde Sache, so eine Tour würden wir gerne wiederholen.

mehr Erfahrungsberichte